Kommission für Lehre, 23.05.07

Letzten Mittwoch war mal wieder Zeit für eine Sitzung der Kommission für Lehre. Neben einigen mehr oder weniger interessanten Berichten ging es in der Sitzung hauptsächlich um die Besprechung der allgemeinen Bachelor-/Masterprüfungsordnung und der einzelnen Fachprüfungsordnungen vor deren Verabschiedung im Fachbereichsrat kommenden Mittwoch. Etwas grundlegend wichtiges gibt es dazu nicht zu berichten, aber es wurde hoffentlich ein weiterer Schritt gemacht, damit die Bachelor-Studiengänge pünktlich nächstes Wintersemester starten können.

Was in dem Zusammenhang aber sehr wichtig ist, ist die Aufteilung der Prüfungen in die beiden Prüfungszeiträume pro Semester (siehe auch Blog zur letzten Sitzung), die bis 4.7. erfolgen soll. Dabei sollte von Seiten der studentischen Mitglieder in den StuKos darauf geachtet werden, dass die Wiederholungen von GOP-Prüfungen nicht mit Erstablegungen von GOP-Prüfungen zusammenfallen (Siehe dazu auch meine E-Mail an die TF-FSIen Liste vom 24.05.07).

Soweit wars das mit dieser Sitzung auch schon wieder, alle restlichen Themen sind aus studentischer Sicht eher uninteressant gewesen.

P.S. Kleine Anekdote zum Schluss, im Master-Zeugnis soll nun stehen, dass der Master vergleichbar zu einem Diplomabschluss ist (wobei aber das Wort Master grösser geschrieben werden muss ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.