Studiengebühren für das WS 07/08 an der TechFak

Mit einer Stimme Überzahl konnten wir in der Sitzung über die Pläne für das kommende Semester diskutieren. Leider erhielten wir keine näheren Informationen über die Kostenaufstellung bzgl. der Baumaßnahme des Studienservicecenters, da die zuständige Mitarbeiterin des Bauamtes erkrankt war, und es offensichtlich keinen kompetenten Ersatz gab. So wurde die Entscheidung nach hinten verschoben, gleichwohl laufen bereits Bewerbungsgespräche. Zum großen Wohlgefallen der Studenten hat Herr Purr (Prüfungsamt) Interesse signalisiert, ebenfalls einen Schreibtisch an der TechFak zu beziehen (nicht durchgehend, aber trotzdem) und uns so die Wege in die Innenstadt zu ersparen. Auch ein Arbeitsplatz für die TechFak-FSI innerhalb des ServiceCenters ist realisierbar, über die Nutzung des Raumes soll die Studiengebührenkommission entscheiden. Ein guter Kompromiss, da hier die Studenten (die den Raum ja bezahlen) paritätisch vertreten sind. Nächster TOP war die Formula Student, die 1780 Euro zur freien Verfügung überlassen bekommt (nicht ausgegebene Restmittel aus dem SS 07). Die weitere Auflistung für das WS 07/08

  • SSC TechFak 25.660 €
  • Internationalisierung 16.000 €
  • Interdisziplinäre Gruppenprojekte 15.000 €
  • Hochschuldidaktik für Profs. 7.500 €
  • Didaktik für Tutoren 1.500 €
  • Weiterbildungsangebot für Studierende (inkl. einer besonderen BWL-Vorlesung) 12.500 €
  • MatheRep Skripten, WiHi (Vorbereitung), Tutoren 9.460 €
  • Maschinenbauexkursion (mit WW und WIN) 1.500 €

Begabtenförderung soll ausdrücklich nicht aus TechFak-Mitteln bezahlt werden, da durch das Leonardo-Kolleg bereits ein 5%-Abzug entstehen wird, und eine solcher Doppel- bzw. Substitutionsabzug keinen Sinn macht. Engagierte Professoren sind angehalten, sich im Leonardo-Kolleg zu betätigen.

Die Kurse Deutsch für Ausländer wurden abermals und damit ENDGÜLTIG abgelehnt. Hintergrund ist, dass zum einen die Kurse zum großen Teil nicht von TechFak-Studenten genutzt werden, das Angebot weiterhin in der Innenstadt existiert, eine solche Mittelkonzentration nicht vertretbar erscheint und die Verwendung der Gelder in keinster Weise glaubhaft aufgeschlüsselt werden konnte. So ist es unsinnig, für einen einzigen Kurs eine ganze Stelle zu bezahlen.

Nicht antragsgemäß verwendete Mittel werden im übrigen nicht verfallen und werden ins nächste Semester gebucht.

Die Studiengebührenkom. in den kommenden Departments werden wie folgt aufgebaut:

  • CBI und WW bestehen aus je zwei Studenten und zwei Professoren aus den jeweiligen Studiengängen + Vertreter (+ nicht Stimmberechtigte), es bleibt also alles beim alten
  • MB, Informatik und E-Technik bestehen aus drei Studente und drei Professoren, die jeweils aus dem eigenen Studiengang sowie aus den StuKos der fächerübergreifenden Studiengänge stammen (für MB also WING und Mechatronik, für Inf also auch IuK und CE)

Meldeschluss für die Vorschläge ist der 10.6 (also heute), am 16.6 müssen die Vorschläge an die ZUV weitergegeben werden.

Die Restmittel des SS 07 wurden schließlich auf das WS 07/08 verschoben. Die nächste Sitzung findet am 10. Juli statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.