Evaluation an der PhilFak & FB Theo

In diesem Semester wird es – für die ehem. Phil II nichts Neues – eine durch den Studiendekan bis auf Veranstaltungsebene (also Seminare, Vorlesungen, Übungen) hinunter reichende Evaluation geben.
Das Ganze startet in der zweiten Januarwoche und läuft bis zum Ende der Vorlesungszeit

Dabei findet auch hier die moderne IT Einzug. Jede/r Studierende erhält von seinem Dozenten in jeder Veranstaltungen einen Papierschnipsel mit einer sog. TAN. Mit dieser ist er dann berechtigt unter http://evasys.uni-erlangen.de/evasys_05/indexstud.php genau einmal und genau diese Veranstaltung online zu bewerten.

In diesem Semester findet das Ganze schon scharfgeschaltet statt, d.h. die Evaluation zählt und liefert Euch, der Studierendenvertetung, den Dozenten und natürlich auch der Fakultätsleitung, Vertreten durch den Studiendekan, schon Ergebnisse.
Dennoch ist es zugleich auch ein Testlauf in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit und die Rücklaufquote. Denn nur wenn ausreichend Studierende teilnehmen, sind die gewonnen Daten verlässlich und zu gebrauchen.

Und nur dann können sie Auskunft darüber geben, wie zufrienden wir mit unseren Dozenten und unserem Studium sind. Wir haben es – neben positiver wie negativer Kritik, die Ihr den Dozenten direkt oder über die FSIen bzw. die Fachschaftsvertretung oder direkt über den Studiendekan gebt – auf diesem Weg in der Hand unseren Unmut oder unsere Zufriedenheit zum Ausdruck zu bringen.

Gerade im Hinblick auf die Studiengebühren ist es wichtig, dieses Instrument zu nutzen.
Deshalb: Nutzt die Chance und nehmt Euch die paar Minuten Zeit pro Veranstaltung, um diese zu bewerten.
Und: Solltet Ihr von Eurem Dozenten keine TAN erhalten, dann sprecht ihn/sie darauf an oder wendet Euch an den Studiendekan (Prof. Ferrari) oder an die Fachschaftsvertretung (fachschaft@phil-fak.com)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.