Eltern unterbrechen ihr Studium viermal häufiger

Dieser SPIEGEL-online Artikel verdeutlicht den dringenden Handlungsbedarf bei dem Thema, welches wir auch an unserer Uni mit der Familienservicestelle angehen werden.
Siehe dazu auch die Pressemitteilung des Deutschen Studentenwerks zur Vereinbarkeit von Studium und Kind.

„Sie sind „Exoten im Campus-Alltag“: Studenten mit Kind können oft nur mit halber Kraft studieren, weil Betreuungsangebote Mangelware sind, heißt es in einer Studie des Studentenwerks. Das Fazit: Ein Studium ist wenig familienfreundlich. (…) „

Eine Antwort auf „Eltern unterbrechen ihr Studium viermal häufiger“

  1. Die Studie hab ich auch gelesen. Es gibt aber auch Unis, die jungen Müttern (und Vätern) kostenlose Kinderbetreuungsplätze anbieten. Auch wenn das für mich nicht relevant ist, an meiner Uni können 0 – 6 Jährige in einen Unieignen Kindergarten gebracht werden. Das ist eine große Hilfe, denke ich. Klar, das Lernen zuhause ist immernoch schwer, aber es hilft sicher, wenn man nicht auch noch zwischen Kindergarten, Uni und zuhause pendeln muss.

    Viele Grüße
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.