Dies Academicus – Jahrtag der Gründung der Universität

Am gestrigen Tag fand der Jahrtag der Gründung unserer Universität statt. Dieser wird jedes Jahr am 04. November angesichts der Gründung der FAU im Jahre 1743. Demzufolge konnte der 265. Geburtstag der Universität gefeiert werden. Neben dem Rektor Karl-Dieter Grüske und dem Innenminister Joachim Herrmann, durfte auch dieses Jahr wieder ein Studierender am Dies Academicus sprechen.  Nach einer ausführlichen Begrüßung des Rektors, welche gleichzeitig mit einem Bericht über die Universitätsentwicklung im letzten Jahr und der Ehrung der verstorbenen Universitätsangehörigen verbunden war, sprach der Bayerische Innenminster einige Grußworte im Auftrage der Bayerischen Landesregierung, da es dem neuen Wissenschaftsminister nicht möglich war selbst nach Erlangen zu kommen.Im Anschluss daran war ich aufgefordert „mit einige Grußworte der Studierendenvertretung  zum Dies beizutragen“. Wer meine Rede nachlesen möchte findet sie hier. Über konstruktive Kritik dazu bin ich selbstverständlich offen. Dass ein Studierender am Dies Academicus sprechen durfte, ist durchaus nicht normal. Ich war nach einer längeren Pause erst wieder der zweite, der bei dieser Veranstaltung das Wort ergreifen durfte.   Im Anschluss an diesen Teil wurden die Habilitationspreise des Universitätsbundes verliehen. In diesem Jahr waren die Preisträger: PD Dr. Petra Bendel (PhilFak), PD Dr. Friedrich Kießling (PhilFak), PD Dr. Ferdinand Mager (ReWi), PD Dr. Oliver Zolk (MedFak), PD Dr. Anita Winter (NatFak) und PD Dr. Carolin Körner (TechFak). Desweiteren wurde der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender dieses Jahr an Lyubov Berger von der PhilFak. Ihre Biografie verdeutlicht, dass sie diesen Preis redlich verdient hat.  Eine besondere Ehre ist es auf dem Dies Academicus mit dem mit 10.000€ dotierten Gleichstellungspreis der Universität ausgezeichnet zu werden. In diesem Jahr wurde damit die Soziologin Dr. Sabina Enzelberger für ihre herausragenden Verdienste um die Gleichstellung der Frauen an der Universität Erlangen-Nürnberg ausgezeichnet. Auch sie hat diesen Preis mehr als verdient.   Auch wurden auf der Festveranstaltung zur Gründung der Universität drei verdiente Personen mit der Ehrensenatoren-Würde der Universität ausgezeichnet. Zum einen ist dies Frau Friedl Schöller, zum anderen Herr Hans-Peter Schmidt und zum dritten Herrn Karl-Ernst Merker. Letzterer ist die erste Person, welche unter der Kanzler-Ebene mit diesem Ehrentitel ausgezeichnet wurde.  Zum Abschluss des gelungenen Abends hielt Prof. Dr. Günter Leugering (Angewandte Mathematik) den kurzweiligen Festvortrag mit dem Titel „Mathematik als Wirtschaftsfaktor“. In durchaus amüsanter Darstellung verdeutlichte er, welche entscheidende Rolle die Mathematik in unserem täglichen Leben hat. Ein sehr gelungener Vortrag!  Die musikalische Umrahmung der gesamten Veranstaltung übernahm die Gruppe des Musicals FAME, welche im vergangenen Semester an der ehemaligen EWF inszeniert wurde.  Im Anschluss an den Festakt lud die Universität wie jedes Jahr zu einem Empfang in die Palmeria ein. Bei dieser Gelegenheit konnte man gut mit verschiedenen Personen der Universität, aber auch des öffentlichen Lebens ungezwungen ins Gespräch kommen und über kreative Ideen austauschen. Alles in Allem lässt sich resümieren, dass der Dies Academicus wieder einmal eine gelungene Veranstaltung war! Auf eine gute weitere Zusammenarbeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.