Welt-AIDS-Tag am 1.12.

Am Montag, den 01.12.2008 ist Welt-Aids-Tag.
Zu diesem Anlass hat die FSI Medizin (Kanüle) in Zusammenarbeit mit Amnesty-International ein kleines Programm vorbereitet, um über Aids, HIV und aktuelle Geschehnisse aufmerksam zu machen.

Während der Öffnungszeiten der Mensa wird es deshalb Infostände mit jeder Menge Aids-Schleifen, Kondomen, Gummibärchen… vor der Mensa geben.
Abends laden wir Euch alle herzlich in den Hörsaal Innere (östliche Stadtmauerstraße 11) ein. Um 20.15 Uhr wird es einen kurzen Vortag von Frau Schmidt (Institut für Virologie) über die AIDS-Problematik mit Bezug auf Afrika geben. Sie wird sich dabei NICHT im medizinischen Detail verlieren. Im direkten Anschluß wird der oskarprämierte Film „Tsotsi“ von Gavin Hood gezeigt. Zur Inhaltsangabe
„Der 19-jährige Tsotsi (Presley Chweneyagae) ist ein gefürchteter Gangster in seinem Viertel am Rand von Johannesburg, der sich weder Gedanken um die Vergangenheit noch um die Zukunft machen will. Eines Tages schießt er eine Frau an, um ihr Auto zu stehlen. Doch während seiner Flucht bemerkt er, dass auf dem Rücksitz ein Baby liegt. Tsotsi entschließt sich spontan, den Säugling zu behalten, und will ihn in seiner Hütte mit Dosenmilch aufziehen. Da er jedoch weder stillen noch Windeln wechseln kann, zwingt er eine junge Mutter (Terry Pheto) aus dem Township mit Waffengewalt dazu, „seinem“ Kind die Brust zu geben. Derweil ist ihm die Polizei schon auf den Fersen, während Tsotsis Gangsterbande auseinander bricht.
So ist „Tsotsi“ ein visuell bestechender, eindrucksvoll gespielter Film, der mit Klängen und Farben ein Bild von den Townships zeichnet, wie wir es bisher nicht gesehen haben. Obwohl das Werk mehrfach mit „City of God“ verglichen wurde, haben beide doch sehr unterschiedliche Ansätze, wenn es darum geht, die Charaktere in ihrer tragisch-absurden Situation zu zeigen.“ Zitat aus filmszene

Eine Antwort auf „Welt-AIDS-Tag am 1.12.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.