Protokoll des Konventswochenendes

vom 30.10. bis zum 01.11.09

auf Schloss Weidenberg

Nach der Anreise per PKW oder mit dem Zug ans Schloss bezogen wir zunächst die Zimmer. Beim gemeinsamen Essen mit „lecker“ Würstchen und Bier bzw. der vegetarischen Version mit Käseplatte etc. entstand der erste Kontakt zwischen den noch Unbekannten. Danach wurden die einzelnen Arbeitskreise bzw. Referate vorstellt und was bisher dort schon erreicht wurde, schließlich die Einteilung der Anwesenden nach Interessensgebiet.

Um sich gegenseitig besser kennen zu lernen haben wir unseren Kindergärtner Johannes mitgenommen. Dank seiner kreativen Spiele wissen wir jetzt nicht nur wie denn die Kollegen heißen sondern auch was für Kindheitsidole er/sie hatte. Durch das sich anschließende, körperbetonte Spiel kam man sich dann noch näher, egal ob Herr Mayer, Tocher Maier oder der Hund…

Nach einer lustigen, feuchtfröhlichen und revolutionär angehauchten Nacht und einem erholendem Frühstück am nächsten Morgen traf man sich zur ersten Gesprächsrunde in den AK’s . Nach dem Mittagessen folgte die zweite Gesprächsrunde zum Thema Sozialticket und FKK. Es schloss sich die Schnitzeljagd durch Weidenberg an, um an die frische Luft zu kommen und natürlich um nochmals ein bisschen Kind zu sein. Auf das Abendessen folgte dann die dritte Gruppenphase.

Am abschließenden Sonntag trafen sich dann noch die Gruppen Evaluierung, Bachelor-/Master-Umfrage sowie Plakatierung. Nach dem Mittagessen schließlich fand dann die Berichterstattung und Diskussion der einzelnen Referate im Plenum statt wie auch die Reflexion des ganzen Wochenendes.

Insgesamt war es ein sehr entspanntes, lockeres und amüsantes Wochenende, bei dem die StuVe produktiv arbeitete aber trotzdem der Spass nicht zu knapp kam.

Einzelne Details zu den AKs sind aus deren Einzelprotokollen zu entnehmen.

6 Antworten auf „Protokoll des Konventswochenendes“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.