Global South in Erlangen

Ihr seid herzlich zur Erlanger Themenwoche „Global South“ vom 22.11. – 26.11. 2009 eingeladen. Vier Abende über brennende Themen aus Wirtschaft, Politik, Theologie und Gesellschaft erwarten Euch!
Die globale Krise hat die Fragen nach Gerechtigkeit verstärkt. Wir müssen uns auf die Suche begeben nach Alternativen und anderen, nachhaltigeren Modellen des Zusammenlebens für die globalisierte Gesellschaft. Denn die Misere des Südens steht inzwischen vor den Toren Europas.

Montag 23.11. 20.00 Uhr // Ulrich Duchrow
„Wie antworten Kirchen auf die Wirtschaftskrise? Befreiungstheologische Perspektiven“

Dienstag 24.11. 20.00 Uhr // Ina Praetorius
„Auf dem Weg in ein postpatriarchales Gemeinwesen“

Mittwoch 25.11. 20.00 Uhr // Wolfgang Schürger
„Schöpfungsspiritualität im Alltag leben!“

Donnerstag 26.11. 20.00 Uhr // Michael Ramminger
„Basisgemeinden: Ein Modell für Selbstorganisierung (von ChristInnen) in der Krise des Kapitalismus?“

Wir sind eine Gruppe engagierter Theologiestudierender, die neugierig und offen gesellschaftliche Probleme und Perspektiven zur Sprache bringen und sich auch aktiv einmischen möchte. Unser theologischer Hintergrund ist geprägt von der politischen Theologie, bzw. der Theologie der Befreiung.

Über Euer Kommen würden wir uns herzlich freuen!
Veranstalter: Simon Tielesch, Simon Taeger, Manuel Kunze, Michael Nachtrab

3 Antworten auf „Global South in Erlangen“

  1. Meine erste Massnahme wäre, den Einfluss der Religionen zu beseitigen. Jahrtausendelang wurden Menschen durch und mit Religion unterdrückt und auch heute noch ist der Einfluss der Religion hauptsächlich negativ. Genitalverstümmelung, Verhinderung von Empfängnisverhütung und damit Förderung von Überbevölkerung und Seuchenausbreitung und Förderung diverser Dikatatoren von Gottes/Allahs/…s Gnaden sind nur einige Beispiele.

    Befreiungstheologie ist insoweit in Widerspruch in sich, Befreiung muss zuerst eine Befreiung von Einflüssen der Religion sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.