FAU-Karte update

Ob es bald eine FAU-Karte mit mehreren Funktionen gibt, ist unklar. Statt vieler Ausweise ist eine einzige Karte geplant. Sie soll als Studentenausweis dienen und in Bibliothek, Mensa und am Kopierer einsetzbar sein. Doch die Karte umzusetzen, ist problematisch. Denn das Auf- und Entwertungssystem der aktuellen Mensa- und Kopierkarte ist beispielsweise unterschiedlich. Weil neben der FAU auch Studenten der GSO sowie Schüler in den Mensen essen, müssten zudem alte und neue Karte funktionieren. Je nach dem wie teuer es ist, die Probleme in den Griff zu bekommen, entscheidet sich, ob es die neue Karte gibt. Derzeit lesen die beteiligten Institutionen, darunter ist die Studierendenvertretung, die Machbarkeitsstudie. Vermutlich in den Semesterferien steht eine Entscheidung an. Gibt es keine Lösung, bleibt alles beim alten.

3 Antworten auf „FAU-Karte update“

  1. Es werden verschiedene Szenarien behandelt, die unter anderem auch den Einsatz von kontaktbehafteten Karten in Betracht ziehen.

    Kontaktlose Chips haben allerdings den Vorteil, dass sie eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit bieten und damit ein Bezahlvorgang wesentlich schneller abgeschlossen ist. Außerdem wird eine Kompatibilität zu den bereits im Studentenwerk im Einsatz befindlichen Kartenlesern bevorzugt, da es mehr umfasst als nur die Uni Erlangen-Nürnberg. Der Preis pro kontaktbehafteter Karte wäre ebenso deutlich höher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.