Wahlergebnisse 2010

Die Ergebnisse der Wahl findet ihr hier.

Von mir geht ein Glückwunsch an die FSIen-Liste die 9 von den 10 direkt Kandidaten für den Studentischen Konvent erreicht hat. Ich wünsche euch viel Erfolg für die neue Amtszeit!

4 Antworten auf „Wahlergebnisse 2010“

  1. Übrigens: Die FSIen-Liste ist keine „Partei“, sondern ein loser Zusammenschluss von engagierten Leuten. Wie wird man FSI-Mitglied? Nun, indem man auf dem jeweiligen Mail-Verteiler steht! Das geht sozusagen in 5 Sekunden.

    Ich glaube, wer die FSIen als „Partei“ bezeichnet und mit der entsprechenden Gegeneinstellung in die Wahl gegangen ist, der hat kein Interesse an Verbesserungen, sondern will nur die egoistische Reputation durch einen möglichen Wahlerfolg stärken.

  2. @RCDS:
    Zugegeben, die FSIen-Liste hat mit einem Ergebnis von 68% aller Stimmen für den studentischen Konvent selbst die CSU zu ihren besten Zeiten getoppt. Solche einseitigen Ergebnisse sprechen häufig nicht für eine vitale, funktionierende Demokratie…

    Allerdings ist der Vergleich mit Kommunismus und Einheitspartei absurd. Die Hochschulwahl war eine freie, allgemeine und geheime Wahl. (Analog müsstest du dann die CSU mit der SED vergleichen; ich weiß nicht, ob das deine Intention ist…?)

    Ich glaube, wenn die Bedeutung des Konvents und der anderen gewählten studentischen Vertretungen durch mehr zugestandene Handlungsmöglichkeiten steigen würde, würde auch der politische Diskurs unter den Studierenden, die Wahlbeteiligung und das hochschulpolitische Leben insgesamt zunehmen. Dann würde sicherlich auch öfter ein bunter gemischtes Bild in den Vertretungen entstehen.

    Im Moment hat wohl die FSIen-Liste mit ihren Zielen und dem engen Kontakt mit den Mitstudierenden die Wähler am Besten überzeugt, auch wenn die Wahlbeteiligung insgesamt zugegenermaßen wieder sehr niedrig war.

    BTW, im Forum Studierendenschaft-Uni-Erlangen.de kann man auch über das Wahlergebnis diskutieren:
    http://www.studierendenschaft-uni-erlangen.de/unb/forum/56

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.