Demo gegen Studiengebühren

Am Donnerstag, 26. Mai ziehen wir mit euch gemeinsam auf die Straße um gegen Studiengebühren zu demonstrieren. Wir treffen uns um 13 Uhr am Hugenottenplatz.

Studiengebühren wurden in Hessen, Saarland und NRW abgeschafft, Hamburg und Baden-Württemberg steht die Abschaffung bevor. Dann erheben nur noch zwei Bundesländer Studiengebühren. 2 von 16. Auch in Bayern ist eine Abschaffung möglich!

Die bayernweite Kampagne zur Abschaffung der Studiengebühren erreicht damit ihren nächsten Schritt.

Über 100 Millionen Euro Studiengebühren der letzten Jahre liegen ungenutzt auf der Bank. Der Wissenschaftsminister ermahnte die Hochschulen kürzlich, die Gebühren zeitnah auszugeben, um die politische Legitimation für deren Erhebung nicht zu gefährden. Gleichzeitig müssen Studierende in Nebenjobs für die Studiengebühren arbeiten, obwohl Bildung gerade in einem reichen Bundesland wie Bayern vollständig aus Steuermitteln finanziert werden sollte.

Viele junge Menschen werden von der Aufnahme eines Studiums abgehalten oder müssen dieses aufgrund von finanziellen Problemen abbrechen – ein unhaltbarer Zustand!

Helft mit die Abschaffung der Studiengebühren in Bayern durchzusetzen:

  • Kommt zur Demo: Donnerstag, 13 Uhr am Hugenottenplatz
  • Weitersagen!
  • Tretet dem Event in Facebook bei und ladet eure Freunde ein
  • Verteilt Flyer – diese liegen im Sprecherratsgebäude, Turnstr. 7 und im Zimmer der FSI Informatik, Martensstr. 3 im 2. Stock bereit oder meldet euch bei Sandra Lechner

4 Antworten auf „Demo gegen Studiengebühren“

  1. Irgendwie glaub ich, es spielt kaum eine Rolle wenn „in bayrischer Provinz“ demonstriert wird, bis die Füße qualmen oder Hörsäle besetzt werden. Stattdessen würde ich die Wette wagen: Ein halbes Jahr vor der nächsten bay. Landtagswahl wird die CSU verkünden, daß sie plant die Gebühren abzuschaffen.
    Gleichzeitig mit der Ankündigung zu mehr Stellen für Lehrer, Polizisten, Kindergartenplätze und dem ausgeglichenen Haushalt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.