Einladung zur nächsten Konventssitzung am 17.12. und Bericht der letzten Konventssitzung

die nächste Sitzung des Studentischen Konvents findet statt am
Montag, den 17. Dezember, 18.00 Uhr s.t., im Raum 0.141, Lange Gasse 20, Nürnberg.

Tagesordnung:

1. Formalia
2. Bericht aus Sprecherrat, Arbeitskreisen und Fakultäten
3. Vorschläge an den Konvent
– Prüfungsamt der Tech. + Nat. Fak. ins Südgelände
– Toiletten im Audimax
4. Versammlung aller Studierenden
– Nachbesprechung
– Meinungsbilder
5. Bewirtschaftungsplan für Haushaltsjahr 2013 – ACHTUNG: nach Geschäftsordnung muss dieser Punkt unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden
6. Beschlüsse des Vorgänger-Konvents erneuern
7. Sonstiges

Grundsätzlich sind Konventssitzungen immer öffentlich, Gäste sind willkommen.

Traditionell findet die Dezembersitzung des Konvents in Nürnberg statt, damit man diese noch mit einem Besuch auf dem Christkindlesmarkt verbinden kann. Außerdem studieren 7/20 des Konvents ohnehin in Nürnberg.

 

 

Außerdem bin ich noch den Bericht der letzten Konventssitzung schuldig.

Am 27.11. war die erste Konventssitzung, auf der Vorschläge an den Konvent über unser neues idea-informer-tool besprochen wurden. Einzelheiten, was zu den jeweiligen Punkten beschlossen wurde, werde ich schnellstmöglich bei den jeweiligen Vorschlägen kommentieren. Insgesamt nahm dieser Tagesordnungspunkt viel Zeit in Anspruch – es hat sich aber gelohnt, weil dadurch viele Themen an uns herangetragen wurden, mit denen wir uns ansonsten vermutlich nicht beschäftigt hätten.

Zum Thema Studiengebühren ging es hauptsächlich um das anstehende Volksbegehren zu deren Abschaffung. Der Konvent beschloss, für die Kampagne zweckgebunden 1500€ aus seinem Etat bereitzustellen.

Des weiteren wurden die letzten Details zur – inzwischen schon stattgefundenen – Versammlung aller Studierenden geklärt. Zu guter letzt wurde eine Stellungnahme zum Täuscher_innenverzeichnis verabschiedet. An der Philosophischen Fakultät sollen laut neuer Prüfungsordnung wiederholte Täuschungsversuche zum sofortigen Nicht-Bestehen der Prüfung führen. Warum wir das kritisieren und welche Probleme wir darin sehen – das werden wir bald ausführlich hier posten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.