Masseneintragung zum Volksbegehren im Erlanger Rathaus

Sturm auf das RathausZum Auftakt des Volksbegehren hatte das Erlanger Bündnis „Nein zu Studiengebühren“ zu einer Sammeleintragung um 10 Uhr im Erlanger Rathaus aufgerufen, um symbolisch gemeinsam die ersten Unterschriften für ein erfolgreiches Volksbegehren zu setzen. Trotz widriger Witterungsbedingungen waren der Einladung viele Bürgerinnen und Bürger gefolgt.

So konnte die Stadtverwaltung schon zweieinhalb Stunden nach Öffnung der Eintragungsräume über 120 Unterschriften vermelden.

Für einen Erfolg des Volksbegehrens müssen nun in den nächsten zwei Wochen bayernweit etwa 940.000 Unterschriften zusammenkommen.

[nggallery id=9]
Bilder von Andreas Ruprecht zur freien Verwendung bei Namensnennung (gemäß CC-BY 3.0)

Zum einfacheren Download sind alle Bilder aus obiger Slideshow auch als .zip-Datei unter http://rupran.de/files/Volksbegehren.zip verfügbar.

7 Antworten auf „Masseneintragung zum Volksbegehren im Erlanger Rathaus“

  1. schien auch wohl der größte Andrang gewesen zu sein. 🙁
    Laut Website des Erlanger Rathauses sind es um die 680 Eintragungen bisher, in Nürnberg etwas über 2200.
    Ich hoffe das sind nur Startschwierigkeiten und der Stein kommt noch ins Rollen… ich hab mich auf jeden Fall schon eingetragen! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.