Bericht von der Konventssitzung

Am 5. Februar fand die letzte Konventssitzung in der Vorlesungszeit statt.

Wichtigste Neuigkeiten: Für Christoph Stößel und Anna Mayer, die beide aus dem Sprat zurückgetreten sind, wurden Fiona Beitler (FSI EWF) und Marius Rossmeissl (Bildung-Grün-Links) neu gewählt.

Außerdem wurde Wolfram Barfuß< als stellvertretendes Mitglied in das Zentrale Gremium für die Verwendung der Studiengebühren gewählt.

Auch diesmal wurden wieder Vorschläge an den Konvent behandelt. Inbesondere das Problem, dass Kinder von Studierenden bisher nicht unfallversichert sind, beschäftigte den Konvent. Dazu werden in Kürze Gespräche geführt.

Danach wurde noch einmal auf das erfolgreich verlaufene Volksbegehren gegen Studiengebühren zurückgeblickt. Außerdem war Konsens, dass nun dafür gesorgt werden muss, dass die wahrscheinlich bald wegfallenden Studiengebühren voll kompesnsiert werden und die studentische Mitbestimmung erhalten bleibt. Weiterhin ist wichtig, dass Kontakt mit den Gremien zur Verwendung der Studiengebühren aufgenommen wird, um den Übergang gut zu gestalten.

Nach der Verabschiedung eines Positionspapiers Mensa (das in Kürze unter unseren Positionspapieren zu finden sein wird) gab es zum Schluss noch einen kleinen Rück- und Ausblick zur Halbzeit unserer Amtszeit. In den Semesterferien wollen wir noch einmal eine Klausur abhalten, in der wir uns einen Arbeitsplan für die zweite Hälfte der Amtszeit stecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.