Was stört euch am Verkehrsnetz in Erlangen?

Die Stadt Erlangen erarbeitet derzeit einen neuen sogenannten Verkehrsentwicklungsplan (VEP). In diesem wird festgelegt, wie sich das Verkehrssystem in den nächsten Jahren bis 2030 entwickeln soll. Berücksichtigt werden dabei alle Verkehrsarten, also Autoverkehr genauso wie Fuß- und Radverkehr und Öffentlicher Nahverkehr. Begleitet wird die Erstellung des VEP vom Forum Verkehrsentwicklungsplan, an dem verschiedene Interessensvertretungen beteiligt sind, unter anderem auch die Stuve.

Die größte Herausforderung, vor der die Stadt Erlangen steht, ist die Reduzierung des Autoverkehrs, vor allem bei PendlerInnen. Im innerstädtischen Verkehr spielt der Autoverkehr eine vergleichsweise kleine Rolle (dank des hohen Radverkehr-Anteils), aber der Verkehr nach Erlangen hinein und aus Erlangen hinaus ist zu stark autodominiert.

In einem ersten Schritt soll in nächster Zeit festgelegt werden, wie sich das Öffentliche Nahverkehrssystem in Erlangen entwickeln soll. Da wir im Forum VEP die Interessen der Studierenden vertreten sollen, wollen wir von euch wissen, welche Probleme Ihr momentan seht. Wo fahren zu wenige oder zu selten Busse? Welche Verbindungen fehlen momentan? Die Stuve setzt sich in diesem Bereich momentan vor allem für die Stadt-Umland-Bahn, gegen Preissteigerungen und natürlich für ein Semesterticket ein. Aber vielleicht gibt es ja noch weitere Punkte und Themen, die euch wichtig sind. Egal ob Grundsätzliches oder Detailfragen, wir haben jetzt die Gelegenheit, uns konstruktiv in eine langfristige stadtpolitische Entscheidung einzubringen.

Wenn Ihr Kommentare und Anregungen zu diesem Thema habt, dann meldet euch bei uns! Am besten kommentiert Ihr einfach unter diesem Post oder schreibt eine mail an stuve-sprat@fau.de

Zum Verkehrsentwicklungsplan gibt es auch eine eigene Homepage, in der neben Infomaterial auch weitere Möglichkeiten der Beteiligung aufgeführt werden.

Weitere Informationen zu unserer Beteiligung am Forum VEP findet Ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.