Freihandelsabkommen stoppen! 03.04. in Nürnberg

Die Verhandlungen für das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) gehen in die vierte Runde. Doch bisher ist dieses Abkommen weitestgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit besprochen worden. Ein immer breiter werdendes gesellschaftliches Bündnis von Verbraucherorganisationen, Umweltverbänden, Bauernvereinigungen, kirchlichen Trägern und entwicklungspolitisch aktiven Gruppen sieht die im Geheimen ablaufenden Verhandlungen als Versuch, Konzerninteressen und Privatisierungen auf Kosten von Bürgerrechten, kommunaler Daseinsvorsorge, Abbau von Umwelt und Verbraucherschutz weiter voranzutreiben. Damit sind die demokratische Grundrechte in Gefahr. Es wird ein Stopp der Verhandlungen gefordert.

Am Donnerstag, 03.04. wird das Agrarbündnis e.V. in Nürnberg auf einer öffentlichen Kundgebung darüber informieren. Im Anschluss werden die Forderungen an den Heimatminister Markus Söder übergeben.

Wo? Lorenzer Platz (Innenstadt)

Wann? 03.04.2014,  12-14 Uhr

Weitere Infos

Eine Antwort auf „Freihandelsabkommen stoppen! 03.04. in Nürnberg“

  1. Der Ami braucht mal eins auf die Mütze, sonst spielt er weiter Weltpolizist und Großen Bruder. Als ein junger Mensch, der einfach nur mitbekommt, was heutzutage passiert, wie soll man nicht zum US-Amerika-Kritiker werden? Wir werden nicht gleich Brandsätze werfen, keine Angst! Aber irgendwann sind wir keine Studenten mehr und in einer Position, wo man $Dinge entscheiden kann. Und dann bekommt halt tendenziell ein inländisches Unternehmen den Auftrag und keine US-Firma.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.