03.07.: PhilFAK-Sommerfest(ival)


Wenn die PhilFAK feiert, dann bunt und laut. Unser Sommerfest ist im Laufe der Planungen fast schon zu einem Festival mutiert aber seht selbst. Es folgt ein detailliertes Programm:

Livemusik

The Black Elephant Band
„Das, was Jan Bratenstein aus Fürth da unter dem Alias Black Elephant Band fabriziert, ist beinahe Antifolk. Zumindest geht er seine Songs ähnlich sorglos und humorvoll an wie beispielsweise Kimya Dawson. Und es reicht ihm seine Akustikgitarre, um die kleinen lakonischen Perlen zu instrumentieren. Eine Art Jonathan Richman aus dem tiefen Südosten der Republik, absolut unterhaltsam.“ (INTRO # 206, Oktober 2012)
Homepage: https://soundcloud.com/the-black-elephant-band
15.30-16.00 Uhr, Gartenbühne

Bobby Prime
… ist ein Nürnberger Rapper der seit ca. 9 Jahren Musik macht. Mitreißende, aussagekräftige und auch unterhaltsame Texte beschreiben nur einen Teil seines Repertoires. Bisher zeigte er bei seinen Auftritten Ehrgeiz und schaffte es sein Publikum zu überzeugen. Aber erfahrt es doch einfach selbst!
Homepage: https://soundcloud.com/bobbifej-klit-prime
17.00-17.30 Uhr, Gartenbühne

The one and only fate of Elakedaus
…..ist ein akustisches Musikkonglomerat aus dem Herzen Erlangens.
18.00-18.30 Uhr, Gartenbühne

Weiteres

DJ ENECS

….feinster Deep & Techhouse; Musik beeinflusst Emotionen, und die Reaktionen der Leute darauf zu sehen – faszinierend! Homepage: https://soundcloud.com/enecs

19.00-21.00 Uhr, Gartenbühne

Improtheater mit holterdiepolter!
Spontan entstehen Geschichten um Jung und Alt, Dick und Dünn, Lustig und Traurig, Helden und Schurken; kurz: Um Dich undMich! Werde Teil der Geschichten und inspiriere sie durch Deine Phantasie und Themenvorgaben. Einzigartig und einmalig entstehen so Szenen voller Schönheit, Anmut, Ergriffenheit, und und und. Holterdiepolter spielt spontan das, was das Publikum sehen möchte. Immer anders. Immer besonders. Immer überraschend.
16.00-16.30 Uhr, Kellerbühne
17.30-18.00 Uhr, Kellerbühne
Homepage: http://www.holterdiepolter.com/

Kinderprogramm der FSI Pädagogik
Mandela malen, Geschminkt werden oder Eierlauf – hier gibt es Beschäftigung für den jungen Nachwuchs und so bleibt für Mama und Papa Zeit Zeit in Ruhe eine Cola oder ein Bier zu trinken oder über die Stände zu schauen. Studierende können sich übrigens bei Interesse auch schminken lassen.
15.00-19.00, Garten

Flohmarkt und Infostände
Verschiedenste studentische Initiativen präsentieren sich vom Nachmittag bis in den frühen Abend beim Sommerfest. Außerdem verkaufen diverse Kommilitoninnen und Kommilitonen alte Klamotten,  Bücher und was sie sonst nicht brauchen beim Studi-Flohmarkt.
15.00-19.00, Garten

Kleidertauschbörse der FSI Theologie
Dein Kleiderschrank ist voll und du hast trotzdem nichts anzuziehen? Bring die Klamotten mit, die du nicht mehr sehen kannst und tausche sie gegen neue ein. Die FSI-Theologie wünscht viel Spaß beim Tauschen.
15.00-19.00, Garten

Partyprogramm (Beginn 21 Uhr)

Kellerbühne: Electro & D’n’B
Auf der Kellerbühne drehen wir den Bass auf und heizen euch mit Drum and Bass und feinsten Electro ein. Dafür haben wir eine Reihe Spezialisten aus der lokalen Szene für elektronische Tanzmusik gewinnen können.  Freut euch auf:
Jungle Bro! (Bad and Break Fest & Urban.Pulsebeat) http://www.mixcloud.com/frankojunglebro/
HighTag (Urban.Pulsebeat) http://www.mixcloud.com/HighTagck/
Light Leak http://www.mixcloud.com/lightleak/

Clubbühne: Best of 90er
Sie waren aber auch aufregend, experimentell und verdammt gut – die 90er! Daher muss man sie auch einfach ehren und feiern. Dafür haben wir mit DJ Carlito, einen DJ der berüchtigten 90er Party des E-Werks am Start.

Tanzwerk: Mensch… wo trinkst du? – der ARENA-Floor auf dem PhilFAK Sommerfest
An diesen Donnerstag hat das ARENA-Festival beschlossen ihre traditionelle Koproduktionsparty auf das PhilFAK-Sommerfest zu legen. Neben Musik von der Hans Josef Maulwurf Crew (Rock-Pop-Tillytally) bringt ARENA auch noch eine interaktive Tanzperformance von Benjamin Pohlig mit.

Benjamin Pohlig: Dance yourself clean (or: is this really all)
“Es gibt keine Entscheidung, die nur das Individuum trifft, so wie es keine Entscheidung gibt, die nur das Kollektiv trifft.” – Dan Deacon
In „dance yourself clean (or: is this really all)“ begibt sich Benjamin Pohlig humorvoll auf die ernste Suche nach dem Ursprung der Utopie. Mithilfe des Publikums findet er diesen im offenen Raum zwischen den Körpern. Was als einfaches Solo beginnt, löst sich auf in eine ansteckende Mischung aus politischer Demagogie, Schamanismus mit Rockallüren und einer Einladung zum gemeinsamen Tanz zu lauter Popmusik. Am Ende ist es jeden allein überlassen, sich gemeinsam für eine andere Welt zu entscheiden.
23:30-0:00 Uhr, Tanzwerk

2 Antworten auf „03.07.: PhilFAK-Sommerfest(ival)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.