Pressemitteilung: Nein zum Zwischentag!

Die Studierendenvertretung der FAU spricht sich gegen die, am 04. Juli 2015 auf dem Gelände der Frankonia geplante, Messe „Zwischentag“ aus. Bei der Veranstaltung „Zwischentag“ handelt es sich nach eigener Bezeichnung um eine „Freie Messe für non-konforme Verlage und Initiativen“.Einladung Sommerfest
Der Organisator der Veranstaltung, Felix Menzel, sowie der
ursprünglische Organisator, Götz Kubitschek, zählen zu Vertretern der Neuen Rechten. Die Neue Rechte vertritt ein rechtsautoritäres, nationalistisches und sexistisches Weltbild.

Auch anhand des Programms der schon stattgefundenen Zwischentagen wird klar, das es sich um eine
Veranstaltung handelt, die mit einer solidarischen und weltoffenen Gesellschaft nicht vereinbar ist.

Dass der „Zwischentag“ auf dem Gelände der Burschenschaft Frankonia stattfindet, welche für ihre Verbindungen in die rechtsextreme Szene bekannt ist, spricht für sich.
„Wir fordern alle Studierenden auf, mit kreativen und lauten Aktionen gegen den „Zwischentag“ zu protestieren. Das Referat gegen Diskriminierung und Rassismus der Studierendenvertretung (AntiDisRa) lädt alle ein, an unserem Bunten Sommerfest, sowie an allen stattfindenden Gegenaktionen gemeinsam ein Zeichen gegen Rechts zu setzen!“, so Tobias Langer.

Das Bunte Sommerfest findet am 4. Juli, ab 11:00 Uhr, am Bürgermeistersteg in Erlangen statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.