Archiv des Autors: Werner Schweikert

DISKUSSION: Wer verdient warum wieviel?

Donnerstag, 15. Dezember, 19:15 Uhr, Sprecherrat (1. OG), Turnstr. 7, Erlangen Wer Antworten haben will auf Fragen wie… Ist es ein Skandal, dass mancher Konzernmanager zwischen 100- und 200-mal mehr verdient als die tariflich bezahlten Facharbeiter, die er kommandiert? Oder geht das in Ordnung, weil vom Geschick der Betriebsführer schließlich Job und Existenz von Zehn- oder gar Hunderttausenden abhängen? Ist es gerechtfertigt, dass ein Zahnarzt ein x-faches mehr verdient als seine Angestellten, weil er ja schließlich jahrelang studiert hat und … Weiterlesen

Veröffentlicht am in Uni | Hinterlasse einen Kommentar

DISKUSSION: Wer verdient warum wie viel?

Dienstag, 13. Dezember, 19:30 Uhr, Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Str. 6, Nürnberg Wer Antworten haben will auf Fragen wie… Ist es ein Skandal, dass mancher Konzernmanager zwischen 100- und 200-mal mehr verdient als die tariflich bezahlten Facharbeiter, die er kommandiert? Oder geht das in Ordnung, weil vom Geschick der Betriebsführer schließlich Job und Existenz von Zehn- oder gar Hunderttausenden abhängen? Ist es gerechtfertigt, dass ein Zahnarzt ein x-faches mehr verdient als seine Angestellten, weil er ja schließlich jahrelang studiert hat und außerdem … Weiterlesen

Veröffentlicht am in Uni | Hinterlasse einen Kommentar

VORTRAG: Gesundheit — ein Gut und sein Preis

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 19:15 Uhr, Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg Mit einer Kritik am Gesundheitswesen und seinem Medizinbetrieb macht man sich leicht Freunde. Ärzte sind Geldschneider, Kurpfuscher oder beides. So etwas gibt es. Kassenbeiträge steigen, Versorgungsleistungen werden gestrichen. Auch das passiert. Und als Gipfel der Kritik: Gesundheit darf keine Ware sein! Einwände dieser Art monieren die mangelhafte, fehlende oder gar vorenthaltene Leistung des Gesundheitsbetriebs und fordern Besserung. Diese Kritik ist unsere Sache und die der vorgestellten Broschüre nicht. Was … Weiterlesen

Veröffentlicht am in Uni | Hinterlasse einen Kommentar

VORTRAG: Rechtsruck in Deutschland und Europa

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19:15 Uhr, Künstlerhaus K4, Königstr. 93, Nürnberg In Ungarn und Polen sind stramm nationalistische Parteien an der Macht, in Frankreich und Österreich drängen ‚front national‘ und FPÖ dorthin, in Großbritannien repräsentiert die Brexit-Partei UKIP den Mehrheitswillen, in Deutschland erreicht die AfD aus dem Stand 10-20% der Wahlstimmen. Überall in Europa sind rechte und rechtsradikale Parteien auf dem Vormarsch. Viele finden den aufblühenden Nationalismus abscheulich, auch gefährlich – aber eigentlich nicht rätselhaft; ihnen sagt die historische Erfahrung, … Weiterlesen

Veröffentlicht am in Uni | Hinterlasse einen Kommentar

DISKUSSION – Glyphosat im Bier, Milchbauernsterben, Kükenschreddern, … „Schönheiten“ der Landwirtschaft im Kapitalismus

Donnerstag, 20. Oktober, 19:15 Uhr, Sprecherrat (1. OG), Turnstr. 7, Erlangen

Veröffentlicht am in Uni | Hinterlasse einen Kommentar

DISKUSSION – Glyphosat im Bier, Milchbauernsterben, Kükenschreddern, … „Schönheiten“ der Landwirtschaft im Kapitalismus

Dienstag, 18. Oktober, 19:30 Uhr, Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Str. 6, Nürnberg

Veröffentlicht am in Uni | Hinterlasse einen Kommentar

Diskussionsveranstaltung zu TTIP

  Dienstag, 27. September, 19:30 Uhr,  Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Str. 6, Nürnberg

Veröffentlicht am in Events, Uni | Hinterlasse einen Kommentar

DISKUSSION: Argumente gegen den Kapitalismus: Die Lohnarbeit

Montag, 27. Juni, 19:15 Uhr, Sprecherrat (1. OG), Turnstr. 7, Erlangen Regelmäßig wird der Zeitungsleser mit einer Entdeckung der VWL bekannt gemacht: Auch Lohnabhängige profitieren von der Produktivkraftsteigerung ihrer Arbeit, da ein „Warenkorb, der 1950 noch dem Gegenwert einer vollen Stunde Arbeit entsprach, heute bereits nach elf Minuten verdient“ ist. Ihr Fazit: moderne Arbeitnehmer könnten mit der Marktwirtschaft „zufrieden sein“. Dafür müssen sie allerdings über gewisse Absurditäten einer solchen Auskunft hinwegsehen:

Veröffentlicht am in Uni | Hinterlasse einen Kommentar

DISKUSSION: Argumente gegen den Kapitalismus: Die Lohnarbeit

Dienstag, 21. Juni, 19:30 Uhr, Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Str. 6, Nürnberg Regelmäßig wird der Zeitungsleser mit einer Entdeckung der VWL bekannt gemacht: Auch Lohnabhängige profitieren von der Produktivkraftsteigerung ihrer Arbeit, da ein „Warenkorb, der 1950 noch dem Gegenwert einer vollen Stunde Arbeit entsprach, heute bereits nach elf Minuten verdient“ ist. Ihr Fazit: moderne Arbeitnehmer könnten mit der Marktwirtschaft „zufrieden sein“. Dafür müssen sie allerdings über gewisse Absurditäten einer solchen Auskunft hinwegsehen:

Veröffentlicht am in Uni | Hinterlasse einen Kommentar

VORTRAG: Fundamentalismus, demokratisch: Die Toleranz

Donnerstag, 16. Juni 2016, 19:15 Uhr, Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, Nürnberg Die schöne Tugend, auszuhalten und gelten zu lassen, was man nicht leiden kann, ist ein Grundwert der Demokratie. Warum man sich diesen Widerspruch antun soll, das begründet einem keiner – höchstens tautologisch in der Form, dass andernfalls Intoleranz und Streit herrschen würden. Der Wert soll sich wohl von selbst verstehen. Dabei ist er im Zeichen des Vormarschs rechter Parteien in Europa gar nicht mehr unumstritten:

Veröffentlicht am in Uni | Hinterlasse einen Kommentar