15.4.: Wohnzimmerkonzert Vol.4

Der Kulturkessel präsentiert: ++ Livemusik ++ Lesungen ++ Fernsehzimmer ++ Open Stage ++ Überraschungsshow ++

Pünktlich zum Semesterstart dürfen am Mittwoch (15.4.) im Wohnzimmer der Studierendenvertretung wieder die Gitarren kulturkesselausgepackt werden. Neben Livemusik haben wir uns noch einiges einfallen lassen falls es mal wieder zu voll wird im Wohnzimmer. Beginn ist wie immer 21 Uhr in der Turnstraße 7, Eingang im Hinterhof, 1.Stock. In unserem Wohnzimmer müsst ihr keinen Eintritt zahlen.

1.Stock:
Black Elephant Band
Oft schon Gast und heimlicher Star auf der Open Stage. Jetzt offizieller Act beim Wohnzimmerkonzert: https://soundcloud.com/the-black-elephant-band

Mäkkelä
Mit Mäkkelä erwartet uns ein Wohnzimmerkonzert zwischen Folkpunk, Pop Noir und schmerzhaft schönen Songs: http://maekkelae.blogspot.de/

Imke Hagedorn
Die 17-jährige Imke Hagedorn schreibt anspruchsvolle und berührende Songs, meist für Klavier und Gesang und hat im März ihre erste CD “stop. look. listen.” veröffentlicht. https://www.facebook.com/ImkeHagedornMusik
https://m.youtube.com/watch?v=H3djhhJTmKw

OPEN STAGE nur für euch! Falls ihr da euer Können (von musikalisch bis akrobatisch bis lyrisch ist alles erlaubt) zeigen wollt, schreibt ihr euch am Abend in die Liste an der Bar ein- wir freuen uns schon drauf! Startet nach der letzten Band (Beginn ca. 23-24 Uhr)

2.Stock
Lesezimmer: Hier lesen die mitteljungen Autorinnen und Autoren vom Wortwerk aus ihren Bücher und Geschichten vor. Es lesen für euch:
– Natasa Dragnic
– Valeria Fischer
– Michael Pietrucha (diesmal vielleicht sogar in persona!)
– Johann Roch
http://www.wortwerk.net/

Fernsehzimmer: Kurzfilme, Konsole zocken, TrashTV – Wer weiß… auf jedenfall steht in diesem Zimmer der Stuve-Fernseher und wird flimmern.

Organisiert vom Kulturkessel – das Referat für Kultur in der Studierendenvertretung der Uni Erlangen-Nürnberg

Internationale Wochen gegen Rassismus in Erlangen

Titelseite_Wochen-gegen-Rassismus-2015

Das Referat gegen Diskriminierung, Rassismus und Sexismus (AnitDisRa) möchte auf die heute beginnende internationalen Wochen gegen Rassismus in Erlangen (16.03. – 28.03.2015) aufmerksam machen.

Selbstbeschreibung: Das Thema Rassismus ist leider im Jahr 2015 aktueller denn je. Allein die Ereignisse der vergangenen Monate zeigen, dass die Bereitschaft, andere auszugrenzen oder abzulehnen, Zuspruch findet bei unterschiedlichsten Strömungen innerhalb unserer Gesellschaft. Einer der Hauptgründe liegt in der verzerrten Wahrnehmung vieler Bürger hinsichtlich Migranten und Asylbewerbern, die oft auf irrationalen Ängsten und mangelndem Wissen basieren. Und auch Diskussion rund um das Thema Religions- und Meinungsfreiheit sind häufig durch Vorurteile geprägt.

Hier der Flyer mit den Veranstaltungen, welche im Laufe der zwei Wochen zu dem Thema stattfinden. Hervorzuheben ist die Demo am 27.03. um 17:30 Uhr auf dem Rathausplatz. Derzeit beraten wir in welcher Form wir dort teilnehmen – falls du Ideen hast bist du herzlich zu unseren regelmäßigen Sitzungen am Mittwoch um 19:00 Uhr im Sprat eingeladen.

Euer AntiDisRa Referat

E-Mail: stuve-antidisra@fau.de

Stuve gegen Rassismus – Protest gegen "Nügida"

Anlässlich der erstmaligen Proteste von “Nügida” in Nürnberg hat sich der studentische Konvent auf seiner letzten Sitzung einstimmig gegen Rassismus positioniert. Neben der Gründung eines Antirassismus-Referat wurde beschlossen zu den Protesten gegen die rassistische “Nügida”-Bewegung zu  mobilisieren. Da es eine Reihe von Gegenaktivitäten gibt eine kleine Übersicht. Ganz unten könnt ihr zudem den Beschluss nachlesen.

+++ Gegenaktivitäten zu “Nügida” am 16.Februar 2014 +++

Zugtreffpunkt aus Erlangen
Wann: 16 Uhr vor dem Hauptbahnhof / Zug: 16.12 Uhr (Gleis 3)

Demonstration: „Alle gegen Rassismus und soziale Spaltung! – Internationale Solidarität statt Pegida!“
Wann: 16.30 Uhr Auftakt/Beginn: 17.00 Uhr
Wo: Plärrer Ecke Gostenhofer Hauptstraße Auftakt 16:30 Uhr // Beginn 17:00 Uhr
Veranstalterinnen: Antifaschistischen Aktionsbündnis und Organisierte Autonomie
Mehr: http://www.redside.tk/cms/2015/02/06/nuegida-kommt-wir-auch-kein-meter-strasse-denrassistinnen-nationalistinnen-und-faschistinnen/

Rosenmontagsfasching gegen Nügida
Wann:18 Uhr
Wo: Annapark
Veranstalterin: Nonügida
Mehr: https://www.facebook.com/events/1600950460135030/ Continue reading “Stuve gegen Rassismus – Protest gegen "Nügida"”

Wieder regelmäßige Treffen des AK Zivilklausel

friedlich-alexander

Nachdem es im letzten Semester recht still um den Arbeitskreis Zivilklausel wurde, trifft sich dieser nun wieder regelmäßig alle zwei Wochen jeweils Donnerstags, 18:00 Uhr im Spratgebäude (nächstes Treffen am 11. September).

Explizit wollen wir auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Professorinnen und Professoren zu unseren Treffen einladen, da das Thema einer Zivilklausel kein rein studentisches ist und eines übergreifenden Austausches bedarf.

Unser derzeit wichtigstes Ziel außerhalb der Treffen ist es, ausreichend Informationen und Material zusammenzutragen und entsprechend aufzubereiten, um diese dann den Angehörigen der Universität zur Verfügung zu stellen. Wir erhoffen uns dadurch, den nötigen Diskurs über das breite Themenfeld “Zivile Hochschule/Forschung” anzustoßen und in Anbetracht der stetig zunehmenden Beteiligung von Hochschulen an der Rüstungsforschung (auch in Erlangen) für Aufklärung zu sorgen. Zur weiteren Information wollen wir an dieser Stelle auf die Dokumentation zum Thema Zivilklausel von stattweb.de verweisen.

Kontaktieren kann man uns jederzeit über stuve-zivilklausel@fau.de

Übrigens: Eine unserer letzten Aktionen waren Aufkleber für eine “Friedlich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg” (siehe oben). Abholen kann man sich diese ebenfalls im Spratgebäude.

AK AStA abermals aktiv

g3009Am Arbeitswochenende auf der Sternwarte in Bamberg haben sich einige Aktive zusammengefunden, um die Wiedereinführung der Verfassten Studierendenschaft in Angriff zu nehmen.
Sie wurde in Bayern in den 70er Jahren abgeschafft. Dies stellt einen massiven Einschnitt in die studentische Selbstbestimmung und -verwaltung
dar. Mit einer Verfassten Studierendenschaft ist die gewählte Studierendenvertretung eine eigene juristische Person und erhält dadurch unter anderem Finanzhoheit. Continue reading “AK AStA abermals aktiv”