Kanditaturen FSV Phil

Die 3 Wahlvorschläge für die Fachschaftsvertretung und die studentischen Plätze im Fakultätsrat stellen sich vor:

Wahlvorschlag 1: Bildung-Revolution

Wenn der Mensch von den Umständen gebildet wird, so muss man die Umstände menschlich bilden.“ – Friedrich Engels

Wir wollen uns schwerpunktmäßig einsetzen:

  • Für den Rechtsanspruch auf einen Masterplatz an unserer Fakultät!
  • Für eine Fakultät ohne Diskriminierung! Kein Raum für Sexismus, Rassismus!
  • Unsere Fakultät muss barrierefreier werden!

Auch für andere Themen wie FAU II, die Gebäudesituation haben wir natürlich ein Auge. Ganz praktisch liegen uns natürlich auch Erstsemesterinformationen, ein PhilFAK-Sommerfest und eine bessere Vernetzung der verschiedenen Departments am Herzen.

Katja 1. Zapf, Katja, Studienfach: Geschichte und Deutsch (Lehramt Gymnasium); Grüne Hochschulgruppe
Ich will in die Fachschaftsvertretung weil…
… ich es wichtig finde, dass die Studierenden informiert werden und ihr Recht auf Mitsprache wahrnehemen.
… ich denke, dass ich nach 2 aktiven Jahren endlich den nötigen Überblick habe, wirklich etwas zu bewegen!
Simone 2 2. Keller, Simone, Grundschullehramt mit Hauptfach Geographie; FSI EWF
Ich will in die Fachschaftsvertretung, weil ich die Zustände an der Uni teilweise unzumutbar finde und etwas verändern möchte.
Foto Romana 3. Gassner, Romana, B.A. Pädagogik und Soziologie; Juso Hochschulgruppe
Ich will in die Fachschaftsvertretung, weil ich großen Spass daran habe, mich für meine Mit-Studierenden zu engagieren und es mir ein Anliegen ist gemeinsam aktiv daran zu arbeiten, die Studienbedingungen an der FAU im Sinne aller weiter zu verbessern.
Romina Schroetel 4. Schroetel, Romina, B.A.Theater und Medienwissenschaft/Germanstik; Sozialistisch-Demokratischer Studierendenverband (SDS)
Ich will in die Fachschaftsvertretung, um mich für Gerechtigkeit unter den Fakultäten einzusetzen, damit sich die Angehörigen der Philosophischen Fakultät nicht mehr wie Uni-Mitglieder zweiter Klasse fühlen.
Foto Nadine Bauer 5. Bauer, Nadine, M.A. Kulturpädagogik; FSI Pädagogik, Kulturreferat der Studierendenvertretung
Ich will in die Fachschaftsvertretung weil die Uni durchaus lernfähig ist, besonders was das Vergessen studentischer Interessen angeht. Ich will dafür einstehen, dass wir nicht vergessen werden!
Max 6. Ott, Maximilian, B.A. Politische Wissenschaft/Soziologie; Juso Hochschulgruppe
Johanna Griebel 7. Griebel, Johanna, B.A. Buchwissenschaft/Italo-Romanistik; Sozialistisch-Demokratischer Studierendenverband (SDS), Kulturreferat der Studierendenvertretung
IMG_0329 8. Padberg, Kai, B.A. Theater- und Medienwissenschaft/Soziologie; Sozialistisch-Demokratischer Studierendenverband (SDS), Kulturreferat der Studierendenvertretung
Ich will in die Fachschaftsvertretung um dafür zu sorgen, dass jemand für studentische Interessen auch mal Streit riskiert.

 

 

Wahlvorschlag 2: Die MUT-Liste (Mitbestimmung und Transparenz)

Die MUT-Liste setzt sich für mehr Mitbestimmung der Studierenden an der FAU ein. Dazu gehört unserer Meinung nach neben mehr studentischen VertreterInnen in universitären Gremien eine transparentere Hochschulpolitik. Wir möchten aktiv in die Informationspolitik der Uni eingebunden sein, damit wir wichtige Infos direkt an die Studis weiterleiten können.

  1. Für mehr Mitbestimmung der Studierenden an der FAU
  2. Für eine transparenter Informationspolitik der Universitätsleitung
  3. Für mehr studentische VertreterInnen in den Unigremien

Auf unserer Liste stehen zur Wahl:

Jonas 1. Jonas Simmerlein

  • Lehramt Gymnasium Theologie/Germanistik
  • FSV, FSI Theologie, Konvent, Kulturkessel
Benny 2. Benjamin Hilbrandt

  • Philosophie, Pädagogik
  • Kulturkessel, Arena…der jungen Künste , FSV – freies Mitglied
Eva 3. Eva Steffgen

  • Theater-und Medienwissenschaft und Politikwissenschaft
  • Kulturkessel, Arena…der jungen Künste
4. 

Caro 5. Carolin Kister

  • Theater-und Medienwissenschaft und Germanistik
  • Kulturkessel, Arbeitskreis „Reaktion auf FAU2“
Fabian 6. Fabian Schmidt

  • Politikwissenschaft und Ökonomie
  • Amnesty International, Arbeitskreis „Reaktion auf FAU2“

 

 

Wahlvorschlag 3: Bildung versus Geld

In den letzten Jahren hat die FAU traurige Berühmtheit erlangt, die gut unter dem Motto Studieren gefährdet die Gesundheit laufen könnte. Wir sind bekannt als die Schimmel-Uni. Die mit den PCB-Türmen. Die, die ihren Schreibtisch erst ausgraben müssen. In letzter Sekunde – oder meist erst einige Sekunden zu spät – wird reagiert und hier und da ein bisschen saniert.
Wir sagen hier und jetzt: Es reicht! Wir können und wollen diese Umstände nicht länger hinnehmen und unsere Gesundheit in Händen derer lassen, die Wirtschaftlichkeit und Das lohnt sich nicht über körperliche Unversehrtheit und Welche gesundheitlichen Folgen hat das eigentlich? stellen.
Deshalb fordern wir:

  • Neubauten für die PhilFak und alle bedürftigen Fakultäten, statt notdürftige Sanierungen, wenn es schon zu spät ist.
  • Gerechtere und sinnvollere Verteilung der Gelder durch tatsächliche studentische Mitbestimmung.
  • Bessere, ungefilterte und unzensierte Weiterleitung von Informationen, wenn es um die Zustände der Gebäude und somit um unsere Gesundheit geht.

Studieren ohne Gesundheitsrisiken. Studieren in einem sicheren und angenehmen Umfeld. Studieren mit Blick in die Zukunft und nicht an die Decke.
Geld versus Bildung – Liste:

Laura 1. Kröner, Laura-Janine
English and American Studies / Theater- und Medienwissenschaft
FSI Anglistik/Amerikanistik, FSI Theater- und Medienwissenschaft, [ki’ta:so]
Bea 2. Müller, Beatrice
Soziologie / Theater- und Medienwissenschaft
AK Kochstraße
 Lisa-Maria 3. Leipersberger, Lisa-Maria
Politikwissenschaft / Theater- und Medienwissenschaft
FSV – freies Mitglied, AK Soziales (Katholische Hochschulgruppe), AK Kochstraße, Buddy RIA
Kathi 4. Turetzki, Katharina
Nordische Philologie / Geschichte
FSI Nordische Philologie
Anne 5. Saunus, Anne
Nordische Philologie / Germanistik
FSI Nordische Philologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.