Kick-Off ehrenamtliche Balkonsolarberatung

Studierende Obachd! 🙂

Du willst ohne viel Aufwand und mit Spaß einen großen Beitrag zur Energiewende liefern? Die ETG und der ClimateHub Erlangen starten Anfang des Jahres eine ehrenamtliche Balkonsolarberatung nach dem Vorbild von Darmstadt und freuen uns, wenn du dabei bist! Denn in Darmstadt gibt es eine Initiative von ~30 jungen Leuten, die durch Beratung und Info-Veranstaltungen schon für die Installation von über 1000 neuen Solarmodulen im letzten Jahr gesorgt haben. Da dachten wir uns, das muss in Erlangen doch auch möglich sein. Solar ist schließlich nicht nur etwas für Eigenheimbesitzer*innen.

Hast du Interesse mitzumachen? Dann komm doch einfach ganz unverbindlich am 24.01. um 18 Uhr im Raum 04.023 in der Cauerstraße 7 zu unserem Kick-Off-Treffen vorbei – keine Vorkenntnisse nötig! Rene, ein ehemaliger FAU-Student, hat die Balkonsolarberatung in Darmstadt mitgestartet und stellt das Konzept vor. Danach besprechen wir gemeinsam den Plan für Erlangen und lassen den Abend gemütlich in einer Kneipe ausklingen. Schau vorbei, wir freuen uns drauf!

Liebe Grüße,
Euer Balkonsolarprojekt
(ClimateHub Erlangen in Zusammenarbeit mit der Hochschulgruppe ETG Kurzschluss e.V.)

StuKo Awards – das Studierendenkonzert der FAU am 26.01.2023

Die ganz großen Stars kommen zu uns in die Aula!
Das Studierendenkonzert der FAU findet am 26.01.2023 um 19:30 Uhr in der Regensburger Str. 160, Nürnberg statt! In jedem Semester wird von den Musikstudierenden ein Konzert mit einem kreativen Motto veranstaltet.
Dieses Mal dürfen wir Sie herzlich zur sensationellen Preisverleihung, den StuKo Awards 2023, einladen.
Mit Acts von Balladen bis zu Rockauftritten werden Sie von unseren allseits geliebten Moderierenden durch den Abend geführt – Nur die besten Musizierenden sind für den Goldenen Pfeiffer nominiert und können ihn gewinnen! Seien Sie also bis zum Schluss auf vielfältige Auftritte mit Klasse gespannt.
Für das verehrte Publikum ist der Eintritt frei und mit Getränken und Speisen wird für das leibliche Wohl gesorgt.
Also kommen Sie und lassen Sie sich mit einem Glas Wein für einen Abend in unsere bunte Welt des Musizierens entführen!
Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen!
Herzlich,
Die Musikstudierenden der EWS

Bezahlte Hospitationsmöglichkeiten in Bundesbehörden für Personen mit Migrationsbiografie

Im Rahmen des Modellprojekts „Vielfalt im Amt ViA“ bietet die Deutschlandstiftung Integration ab April 2023 dreimonatige bezahlte Hospitationsmöglichkeiten in Bundesbehörden an.
Die Deutschlandstiftung Integration sucht für das Projekt „Vielfalt im Amt ViA“ mehrere Hospitant*innen für Hospitationsmöglichkeiten
im Auswärtigen Amt (AA),
dem Bundesministerium für Bildung und Forschung,
dem Bundesministerium der Finanzen (BMF),
dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ),
und andere
an den Einsatzorten Berlin, Köln/Bonn und Frankfurt (Vollzeit)
Während der Hospitation erhalten die Hospitant*innen an vier Tagen in der Woche vielseitige Einblicke in den Arbeitsalltag der obersten Bundesbehörde. Darüber hinaus sind sie an einem Tag pro Woche in die wissenschaftliche Projektbegleitung eingebunden. Diese hat das Ziel, mithilfe von u. a. Fokusgruppen und Seminaren Erkenntnisse zu sammeln die dazu beitragen, nachhaltige Veränderungsprozesse anzustoßen und praxisnahe Handlungs
empfehlungen für die Bundesbehörden zu entwerfen. So soll das Projekt neue Impulse für eine interkulturelle Öffnung des öffentlichen Dienstes setzen und langfristig die Repräsentanz von Personen mit Migrationsbiografie im gehobenen und höheren öffentlichen Dienst steigern.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen über das ViABewerbungsportal. Bewerbungsfrist ist der 31. Januar 2023.
Weitere Informationen zum Projekt und der Bewerbung finden Sie auf:
https://www.deutschlandstiftung.net/projekte/vielfaltimamt
Für Fragen zum Bewerbungsprozess oder den Hospitationsmöglichkeiten steht Ihnen das Projektteam gerne zur Verfügung unter via@deutschlandstiftung.net oder telefonisch über +49 (0)30 54 70 70 514.

Konzerterlebnis „Mittendrin!“ bei der Klassischen Philharmonie Bonn

Mittendrin – Anders gehört! am 15. Februar in der Meistersingerhalle Nürnberg

Die Perspektive wechseln, ganz Eintauchen in ein Orchester und seine Musik: Einen normalen Konzertbesuch mit dem Publikum im Publikumsraum hat jede*r schon einmal erlebt. Doch wie ist es, wenn man Zuhörer*in und zugleich mittendrin im Orchester ist, sich mit ihm die Bühne teilt?

Mit dem Projekt „Mittendrin – Anders gehört!“ lädt die Klassische Philharmonie Bonn zu einem intensiven Konzertbesuch der etwas anderen Art ein: Bereits in der Generalprobe kannst Du als Konzertbesucher*in Teil einer Instrumentengruppe auf der Bühne werden und zwischen den Musiker*innen sitzen. Hier erfährst Du hautnah, wie der Musik der Feinschliff verpasst wird. Danach wird die freie Zeit bis zum Konzertbeginn für eine Backstage-Führung durch das Konzerthaus sowie eine Einführung in die Werke des Abends genutzt. Abgerundet wird der Abend durch das Konzerterlebnis der ganz besonderen Art: Gemeinsam mit dem Orchester betrittst Du die Bühne und genießt das ganze Konzert als Teil des Klangkörpers – eben mittendrin!

Bewirb Dich bis zum 5. Februar für diese einzigartige Chance bei der Klassischen Philharmonie unter mittendrin@klassische-philharmonie-bonn.de.

Dringend gesucht: Multiplikator*innen für Menschenrechtsbildungs- und Empowermentprojekt

Die Fachberatungsstelle JADWIGA sucht Workshopleiter*innen zur Aufklärung von Menschenhandel und der Loverboy-Methode an Schulen und Jugendeinrichtungen in Bayern ab Februar 2023:

Du begeisterst dich für die Themen Menschenrechte, Prävention von
Menschenhandel und Aufklärung über die LoverboyMethode, möchtest mehr
erfahren und darüber aufklären? Du möchtest dir als Honorarkraft etwas
dazuverdienen und kannst dir vorstellen, Workshops an verschiedenen Orten in Bayern durchzuführen? Dann bist du bei uns genau richtig!

Wir sind derzeit noch auf der Suche nach Multiplikator*innen ab 18 Jahren, die gerne bis Juli 2023 Workshops in den Schulen durchführen möchten. Dies können u.a. Studierende/Absolvent*innen der Sozialen Arbeit, Psychologie, aber auch der Pädagogik, Erziehungs- oder Politikwissenschaften usw. sein oder Personen mit Erfahrung in der Durchführung von Workshops.

Hierfür bieten wir Schulungen, eine faire Vergütung und selbstverständlich Übernahme der Reisekosten an.

JADWIGA mit Sitz in München und Nürnberg unterstützt Frauen, die von Menschenhandel und Zwangsheirat betroffen sind. Mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS) haben wir im Rahmen der „Bayern gegen Gewalt“- Initiative GewaltLOSwerden kürzlich eine Präventions- Kampagne zur Aufklärung über die sogenannte „Loverboy“-Methode gestartet, die wir in Kooperation mit Kommunen in ganz Bayern durchführen werden.

Kontakt: Diana Sachon, diana.sachon@jadwigaonline.de, Tel.: 089 3853445
Mehr Informationen: www.jadwigaonline.de