Kommende Sitzungstermine des Sprecher*innenrats im restlichen Sommersemester 2021

Wir möchten euch hiermit ganz herzlich zu den nächsten Sitzungen des Sprecher*innenrats einladen. Der Sprecher*innenrat (Sprat) trifft sich in den kommenden Wochen des restlichen Sommersemesters immer alle 2 Wochen Samstags ab 12:00 Uhr und Mittwochs ab 20:30 Uhr an folgenden Terminen:

  • Samstag, den 24.04.21
  • Mittwoch, den 28.04.21
  • Samstag, den 08.05.21
  • Mittwoch, den 12.05.21
  • Samstag, den 22.05.21
  • Mittwoch, den 26.05.21
  • Samstag, den 05.06.21
  • Mittwoch, den 09.06.21
  • Samstag, den 19.06.21
  • Mittwoch, den 23.06.21
  • Samstag, den 03.07.21
  • Mittwoch, den 07.07.21
  • Samstag, den 17.07.21
  • Mittwoch, den 21.07.21
  • Samstag, den 31.07.21

Falls ihr Interesse habt, bei einer Spratsitzung teilzunehmen, schreibt uns gerne eine Mail an stuve-sprat@fau.de und wir schicken euch den Link zu einer der Zoom Sitzungen.

Pressemitteilung zur Verlängerung der individuellen Regelstudienzeit und des BAföG

Gestern Abend wurde im Landtag endlich die Verlängerung der individuellen Regelstudienzeit beschlossen.
Diese ist hoffentlich bis spätestens Ende der Woche auf den Immatrikulationsbescheinigungen sichtbar.

Sollten Probleme Auftauchen, meldet euch gerne bei stuve-lust[at]fau.de

Die ganze Pressemitteilung findet ihr hier:

Einladung zur siebten Sitzung des studentischen Konvents

Wir laden euch herzlich ein, am kommenden Mittwoch, den 17.03.2021 ab 18:00 Uhr an der siebten Sitzung des studentischen Konvents teilzunehmen.

Wir werden unteranderem Christian Zens, den Kanzler der FAU zu Gast haben, um über die kommenden Hochschulwahlen – insbesondere über die bereits in der letzten Sitzung kontrovers diskutierte Möglichkeit der elektronischen Stimmabgabe – zu diskutieren.

Weitere Themen und die Zugangsdaten können der vorgeschlagenen Tagesordnung entnommen werden.

Liebe Grüße

Richard und Theresa

Pressemitteilung internationales Wohnheim

Die Studierendenvertretung fordert in einer Pressemitteilung, eine schnelle Lösung zur Unterbringung von über 150 Studierenden, die Ende März ihren Wohnheimsplatz verlieren. Außerdem fordert die Stuve, dass mittel- und langfristig mehr statt weniger geförderter Wohnungsraum in Erlangen zur Verfügung steht.