„Unser“ Fundamentalismus: Toleranz

Auf der Diskussionsveranstaltung wollen wir
-weder uns über mangelnde Toleranz in Deutschland beklagen,
-noch darüber nachdenken, wie man zu mehr Toleranz erziehen könnte,
-noch darüber philosophieren, wo mit Toleranz auch mal Schluss sein muss,
-noch uns darüber verständigen, wie man gegen Intoleranz vorgehen müsste,
sondern zeigen, dass die Tugend der Toleranz ihren guten Ruf nicht verdient hat, weil sie der Sache nach die Forderung nach freiwilliger Unterordnung unter Verhältnisse ist, die einem nicht gut bekommen.

Dienstag, 26. Januar, 19.30 Uhr,
Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Str. 6, Nürnberg

Montag, 1. Februar, 19:15 Uhr,
Sprecherrat (1. OG), Turnstr. 7, Erlangen

sozialistischegruppe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.