Krise beim fzs?

In der Frankfurter Rundschau Rundschau erschien ein Artikel zur aktuellen Krise beim bundesweiten Studierendenverband fzs („freien zusammenschluss der studentInnenschaften“), bezogen auf den Austritt einiger Hochschulen aus Hessen:
Ganzer Artikel …

Die Situation hat sich zum Teil auf der momentanen Mitgliederversammlung geklärt, wie in der Pressemitteilung auf der fzs Homepage nachzulesen ist.

Mehr zu den Hintergründen auch in meinem Artikel zur Mitgliederversammlung des fzs.

6 Antworten auf „Krise beim fzs?“

  1. Ja. Der fzs ist demnach jetzt rechts und reaktionär. (Was in die Sprache der Ungläubigen übersetzt eigentlich nur bedeutet, daß nicht die Errichtung einer sozialistischen Diktatur gefordert wird.) Der Artikel übernimmt unhinterfragt das Geschwurbel einer kleinen linksextremen Glaubensgemeinde.
    Naja, die Qualität von TP wird sich wohl nie verbessern…

  2. Naja, das sind die neuen ewig gestrigen. Die werden sich genauso wenig belehren lassen wir die ewig vorgestrigen. 😉 Ein glück, dass die bei uns an der Uni langsam auch verschwinden und von Realos ersetzt werden, die ihre Zeit nicht mit irgendwelchem idealistischem Blödsinn verschwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.