Gespräch des Sprecherrats mit der Hochschulleitung

Jedes Semester gibt es ein offizielles Gespräch der Hochschulleitung mit der Studierendenvertretung. Dies ist natürlich nicht der einzige Kontakt mit der Hochschulleitung – aber es bietet die Gelegenheit wichtige Themen mal allen Mitgliedern der Hochschulleitung gleichzeitig nahezubringen. Teilnehmer waren neben allen 5 Sprecherräten (Thomas Binder, André Kreuter, Sebastian Kruck, Martin Lochner und Philipp Schrögel) und dem stellv. Konventsvorsitzenden (Thomas Lintner) der Rektor, der Kanzler, die Vizepräsidenten Haberer und Meyer-Wegener, sowie Dr. Münter (Koordinator Studiengebühren), Fr. Missel (Leiterin Pressestelle), Dr. Göttlicher (Büroleiter des Rektors), Hr. Leber (Leiter Kanzlerbüro) und Fr. Benker (Protokollantin).

Auf der Tagesordnung (die vom Sprecherrat erstellt wird) standen:

  1. Elektronische Hochschulwahl über Stud-On
  2. Umstrukturierung der Uni-Musik-Einrichtungen
  3. Problematik von Konkordatslehrstühlen
  4. Rechnungslegung und Antragssystem bei den Studiengebühren
  5. Semesterticket
  6. Flexibilität der Dozenten bei Studierenden die kurz vor offiziellem Semesterende ins Ausland reisen (für Studium oder Praktika)
  7. Gründung einer gGmbH für die Studierendenvertretung
  8. Probleme an der ehemaligen EWF – Stand der Dinge
  9. Problematik der Entfristung von Stellen aus Studiengebühren

Wie bei Gesprächen dieser Art kaum anders zu erwarten blieben greifbare Ergebnisse aus. Man legte sich gegenseitig seine Standpunkte dar und tauschte Informationen aus. Die Themen selbst werden natürlich vom Sprecherrat weiter verfolgt und führen auf Arbeitsebene hoffentlich zu zählbaren Ergebnissen.

2 Antworten auf „Gespräch des Sprecherrats mit der Hochschulleitung“

  1. Hi Martin,

    wäre es möglich, dass du noch ein bißchen ausführlich schreibst, was ihr so besprochen habt, besonders zu den Punkten 1, 5 und 7? Ah, und 9 eigentlich auch.. Würde mich schon sehr intressieren… Danke schomal!

  2. naja – wie gesagt – was greifbares kam net raus:
    zu 1: da wird man erstmal ne Arbeitsgruppe aus Kanzler (Wahlleiter), uns, Rechtsabteilung und Institut für Lerninnovation bilden um zu sehen ob man rechtliche und sicherheitsrelevante Probleme ausräumen kann

    zu 5: naja – ist gescheitert, finden weiterhin alle gut (wie seit 15 Jahren schon), HSL wird sich weiterhin dafür einsetzen (wie seit 15 Jahren schon…)

    zu 7: Das ist die Weiterentwicklung der Vereinsgründungsidee (Details führen an dieser Stelle aber zu weit – im Konvent oder bei anderer Gelegenheit sag ich gern mehr dazu). Grobkonzept wurde vorgestellt.

    zu 9: im Wesentlichen diese Diskussion hier:
    http://www.fauna.uni-erlangen.de/blog/2008/07/01/1-sitzung-des-zentralen-gebuhrengremiums-im-ss08-01072008/#comments
    HSL sieht das natürlich anders als wir (will nicht ständig neue Leute einarbeiten und gute Leute halten). Gab immerhin die vage Zusage, dass Stellen aus Studiengebühren soweit möglich auf freiwerdende Planstellen übernommen werden um die Studiengebührenstellen wieder frei zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.